Sommersaison

über den Wolken...

der Sonne entgegen

nicht nur Fels und Eis...

...nein viel mehr hat die einzigartige Landschaft im Sommer zu bieten. Insbesondere die Flora hat sich an das hochalpine Klima angepasst und lädt ein, etwas genauer hinzuschauen. Murmeltiere, Gämsen und Steinböcke lassen sich regelmässig blicken. Die Gletscher apern bis gegen Ende September bis weit über die 3000-er Grenze hinauf aus und an windstillen Tagen kommt nicht selten das Kinderbassin zum Einsatz.
Die Sommersaison startet rund Mitte Juni und dauert bis gegen Ende September. Die einzigartige Gegend mit dem längsten Alpengletscher und zahlreichen, namhaften Gipfeln, lockt Bergbegeisterte aus aller Herren Länder auf den Plan. Nicht nur versierte und tüchtige Alpinisten, sondern auch zahlreiche, ganz unerfahrene Gletscherwanderer begeben sich Sommer für Sommer in die Obhut von Bergführern und erleben diese faszinierende Gletscherwelt hautnah.

Winter

Zustiege

Eines lässt sich nicht von der Hand weisen, die Konkordiahütte ist ziemlich abgelegen und alle Zustiege führen zwangsläufig über Gletscher. Markierte Pfade gibt es hierher nicht! Trotzdem ist sie für ganz viele gut zu erreichen. Unerfahrene am besten in der Obhut eines Bergführers.

Sommer

Ziele

Die Konkordiahütte liegt quasi im Herzen der Berner Alpen und ist umgeben von namhaften Gipfeln. Darunter einige Viertausender mit klingenden Namen wie das Aletschhorn (4193m), Jungfrau (4158m) oder das Gross Grünhorn (4044m). Aber da gibt es auch noch zahlreiche andere, lohnende Gipfel mit ganz unterschiedlichen Charakteren.