Wintersaison

pickelhart

...und seidenweich

ein Hauch von Arktis...

Wenn die ersten Zugvögel nordwärts ziehen, beginnt die Touren- und damit die Wintersaison im Aletschgebiet. Ab ca. Mitte März bis gegen Ende Mai herrschen in diesen Höhenlagen oft optimale Verhältnisse mit einem gut eingeschneiten Gletscher und stabiler Schneesituation. Die Konkordiahütte ist dann durchgehend bewartet.
Das Aletschgebiet ist prädestiniert für ausgedehnte, mehrtägige Skitouren. Die zahlreichen Hütten sind optimal verteilt, so dass ein Hüttenwechsel je nach Bedürfnis und Verhältnissen ideal mit einem oder mehreren Gipfelzielen verbunden werden kann. Auch mit Schneeschuhen lässt sich dieses Gebiet prima erkunden.

Winter

Zustiege

Das Jungfraujoch ist ein etwas kostspieliger aber kaum zu übertreffender Ausgangspunkt für ganz viele interessante Touren im Gebiet. Wem der Weg Teil des Zieles ist, wird aber auch von Fiesch, dem Lötschental oder vom Grimsel her kommend gänzlich auf seine Rechnung kommen.

Winter Ziele

Ziele

Es müssen gar nicht zwingend hohe Gipfel sein, um diese einzigartige Landschaft voll und ganz geniessen zu können. Wen es aber hoch hinaus zieht, der findet mit dem Grünegghorn, Gross Grünhorn, Kranzberg, Trugberg, Jungfrau, Mönch oder dem Finsteraarhorn sehr attraktive und auch anspruchsvolle Gipfelziele.